Schulanfang

Richtige Voraussetzungen für Schulbeginn schaffen

Ein positiver Schulstart ist enorm wichtig für eine erfolgreiche Schulkarriere. Für Eltern gilt es daher einige Dinge zu beachten, um den Kindern den Einstieg zu erleichtern.

Vorbereitung im Kindergarten

Die Vorbereitung beginnt meist schon im Kindergarten, wo sie lernen Zahlen und Buchstaben zu schreiben. Manche ABC-Schützen sind anfangs nur in der Lage ihren eigenen Namen zu schreiben und das dann auch noch spiegelverkehrt. Auch hinsichtlich der motorischen Fähigkeiten haben Eltern oft Bedenken, ob der Nachwuchs dem Schulalltag gewachsen ist. Sie sollten aber keineswegs zu sehr beunruhigt sein, wenn der Sprössling etwas hinterherhinkt. So können 5- bis 7-Jährige in der Regel selbstständig ihre Schuhe binden. Wenn dies nicht klappt, ist dies jedoch kein Grund für Panik. Praktischerweise gibt es heutzutage Schuhe mit Klettverschluss, die helfen können, diese Zeit zu überbrücken. In diesem Alter gibt es Entwicklungsunterschiede, die sich innerhalb kürzester Zeit egalisieren. Im Zweifel kann ein klärendes Gespräch mit den Betreuern im Kindergarten Klarheit schaffen. Letztliche entscheidend ist die obligatorische Schuleingangsuntersuchung. Hier kann gegebenenfalls festgelegt werden, den Schulbesuch um ein Jahr zu verschieben.

Schulweg und Verpflegung

Der Eintritt ins Schulleben ist mit einigen Veränderungen im Alltag verbunden. Eventuell ist es erforderlich etwas früher aufzustehen. Ein ordentliches Frühstück sollte auf jeden Fall möglich sein. Zur Vorbereitung gehört es auch abzuklären, wie das Kind in die Schule und wieder nach Hause kommt. Der Schulweg sollte vorab mehrfach geübt werden. Hinweise auf Gefahrenstellen können dabei möglichst eher beiläufig und keineswegs oberlehrerhaft erfolgen. In der ersten Zeit kann es darüber hinaus sinnvoll sein, den ABC-Schützen ein Stück des Weges zu begleiten. Natürlich bietet es sich auch an, vorab Schulkameraden kennenzulernen und mit ihnen gemeinsam zu gehen. Sollte es erforderlich sein, das Kind mit dem Auto zu befördern, bieten sich in ähnlicher Weise Fahrgemeinschaften mit anderen Eltern an. Zu klären ist, wie es mit der Verpflegung aussieht. Ein Pausenbrot oder etwas Obst sowie etwas zum Trinken sollten auf jeden Fall dabei sein. Es gilt zu klären, wie es mit dem Mittagessen ausschaut: Gibt es eine Schulverpflegung oder Essen zuhause?

Anschaffungen vor Schulbeginn und häusliche Situation

In aller Regel gibt es vor der Einschulung Termine in der Schule, bei dem die örtlichen Besonderheiten besprochen werden. Meist erhalten die Erziehungsberechtigen auch eine Auflistung, was zum Schulbeginn anzuschaffen ist: ein Mäppchen mit diversen Stiften, Radiergummi, Spitzer und anderem Kleinzeug sowie die Ausrüstung für den Sportunterricht. Zum Erledigen der Hausaufgaben und zum Lernen sollte das Kind über ein eigenes Zimmer und mit Schreibtisch verfügen. Ideal sind höhenverstellbare Schreibtische, die sich auf die Körpergröße anpassen lassen. Der Küchentisch hingegen ist für ungestörtes und ergonomisch nicht geeignet. Hinsichtlich des Schulranzens lohnt es sich diverse Tests im Internet anzuschauen. Es gibt für die meisten Schulranzentypen jeweils zahlreiche unterschiedliche Motive für Jungen und Mädchen. Hier sollte das Kind bei der Auswahl natürlich das letzte Wort haben. Ähnliches gilt für die Schultüte, die entweder gekauft oder auch mit einfachen Mitteln selbst gebastelt werden kann. Süßigkeiten in Maßen können dabei durchaus helfen, den Start in den neuen Lebensabschnitt im wahrsten Sinne des Wortes zu versüßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.